Nachtfeuer (gebundenes Buch)

Was ich in der Wüste erlebte
ISBN/EAN: 9783103972986
Sprache: Deutsch
Umfang: 208 S.
Format (T/L/B): 2 x 21 x 13 cm
Einband: gebundenes Buch
20,00 €
(inklusive MwSt.)
Abholbereit in ca. 48 Stunden
In den Warenkorb
In seinem ersten autobiographischen Roman 'Nachtfeuer' erzählt der Bestseller-Autor Eric-Emmanuel Schmitt ('Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran', 'Oskar und die Dame in Rosa', 'Die Schule der Egoisten', 'Das Kind von Noah'), wie er als junger Student eine Nacht in größter Gefahr in der Wüste Algeriens verbrachte und nicht wusste, ob er überleben wird. Diese mystische Erfahrung legte den Grundstein für seine Auseinandersetzung mit den Weltreligionen und beeinflusst seither sein Schreiben und Denken.In 'Nachtfeuer' berichtet Schmitt von einer ganz eigenen religiösen Erfahrung. Als junger Philosophiestudent folgte er den Spuren eines französischen Mystikers, Charles de Foucauld, der einst bei den Tuareg in der Sahara lebte. Nachdem er bei einer Bergbesteigung seine Gruppe verloren hatte, verbrachte er die Nacht alleine und schutzlos. Schmitt gräbt sich in den Sand, um nicht zu erfrieren, das Sternenzelt über ihn, er spürt den Tod, hat aber keine Angst. In dieser existentiellen Not erfährt er eine übersinnliche Kraft, die ihn überleben ließ.
Eric-Emmanuel Schmitt, geboren 1960 in Sainte-Foy-lès-Lyon, studierte Klavier in Lyon und Philosophie in Paris. Er lebt heute in Brüssel. Mit seinen kleinen Erzählungen über die großen Religionen der Welt wie »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran«, »Oscar und die Dame in Rosa« oder »Das Kind von Noah« wurde er international berühmt und gehört zu den erfolgreichsten Gegenwartsautoren in Frankreich. Seine Werke wurden in 40 Sprachen übersetzt und haben sich mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Mit einem eigenen Theater in Paris, das er 2012 erwarb, erfüllte sich Eric-Emmanuel Schmitt einen langersehnten Traum. Literaturpreise:Deutscher Bücherpreis 2004