Verstehen lehren (kartoniertes Buch)

Ein Plädoyer für guten Unterricht, Universal-Bibliothek, Reclams Universal-Bibliothek 18840
ISBN/EAN: 9783150188408
Sprache: Deutsch
Umfang: 190 S.
Format (T/L/B): 1 x 14.8 x 9.6 cm
Auflage: 1/2011
Einband: kartoniertes Buch
5,00 €
(inklusive MwSt.)
Abholbereit in ca. 48 Stunden
In den Warenkorb
AusdemInhaltI Einführung Die gegenwärtige Reform der Schule aus dem Blickwinkel des pädagogischen Anspruchs an Schule und Unterricht Das Reformgewitter Der pädagogische Anspruch an Schule und Unterricht Umdeutungen von "gutem Unterricht" II Einzeluntersuchungen über Probleme im Zusammenhang der Reform der Bildung, der Didaktik und der Erziehung Die Umstellung des Unterrichts auf Bildungsstandards und Kompetenzmodelle als Verzicht auf Bildung als Verstehen Die fortschreitende Didaktisierung anstelle eines "Lehren des Verstehens" Harte Fächer, weiche Fächer Modelle der neuen Erziehung in und durch Schule III Neuansatz - Wie "Verstehen lehren" erlaubt, die pädagogische Verantwortung und Aufgabe wiederzugewinnen Die Alternative zu Bildungsstandards: fachliche Konzepte Entdidaktisierung der Inhalte angesichts ihrer Didaktisierung. Erziehung durch Methoden anstelle von Methodentraining Was bleibt? Literatur
I Einführung Die gegenwärtige Reform der Schule aus dem Blickwinkel des pädagogischen Anspruchs an Schule und Unterricht Das Reformgewitter Der pädagogische Anspruch an Schule und Unterricht Umdeutungen von "gutem Unterricht" II Einzeluntersuchungen über Probleme im Zusammenhang der Reform der Bildung, der Didaktik und der Erziehung Die Umstellung des Unterrichts auf Bildungsstandards und Kompetenzmodelle als Verzicht auf Bildung als Verstehen Die fortschreitende Didaktisierung anstelle eines "Lehren des Verstehens" Harte Fächer, weiche Fächer Modelle der neuen Erziehung in und durch Schule III Neuansatz - Wie "Verstehen lehren" erlaubt, die pädagogische Verantwortung und Aufgabe wiederzugewinnen Die Alternative zu Bildungsstandards: fachliche Konzepte Entdidaktisierung der Inhalte angesichts ihrer Didaktisierung. Erziehung durch Methoden anstelle von Methodentraining Was bleibt? Literatur