Die letzte Flucht (kartoniertes Buch)

Denglers sechster Fall, KiWi 1239, Dengler ermittelt 6
ISBN/EAN: 9783462042795
Sprache: Deutsch
Umfang: 351 S., 5 s/w Illustr., 5 s/w Zeichng., 10 Illustr
Format (T/L/B): 2.1 x 19 x 12.5 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
9,99 €
(inklusive MwSt.)
Abholbereit in ca. 48 Stunden
In den Warenkorb
'Schorlau ist ein dezidiert politischer Krimiautor.' Frankfurter Rundschau Spannung und Aufklärung - diese einzigartige Kombination ist das Markenzeichen der Kriminalromane um den Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler. Beiden Ansprüchen wird Wolfgang Schorlau auch in seinem neuen Roman, in dem es um die Machenschaften der Pharmaindustrie geht, glänzend gerecht. Der sechste Fall führt Georg Dengler nach Berlin. Professor Dr. Bernhard Voss, Arzt an der Charité, wird eines schrecklichen Verbrechens verdächtigt. Sein Verteidiger bittet Dengler um Unterstützung. Dieser steht plötzlich vor einem Abgrund an Manipulationen. Fast beiläufig erzählt Schorlau zugleich eine Geschichte über den Widerstand gegen 'Stuttgart 21', in dem Denglers Sohn Jakob aktiv ist. 'Zwei Jahre lang habe ich über die Pharmaindustrie recherchiert', schreibt Schorlau im Nachwort. 'Ich kann es nicht anders sagen: Diese Industrie wird von einer beispiellosen kriminellen Energie getrieben.'
Wolfgang Schorlau lebt und arbeitet als freier Autor in Stuttgart. Neben den acht 'Dengler'-Krimis 'Die blaue Liste (KiWi 870), 'Das dunkle Schweigen' (KiWi 918), 'Fremde Wasser' (KiWi 964), 'Brennende Kälte' (KiWi 1026), 'Das München-Komplott' (KiWi 1114), 'Die letzte Flucht' (KiWi 1239), 'Am zwölften Tag' (KiWi 1337) und 'Die schützende Hand' (KiWi 1535) hat er die Romane 'Sommer am Bosporus' (KiWi 844) und 'Rebellen' (KiWi 1399) veröffentlicht und den Band 'Stuttgart 21. Die Argumente' (KiWi 1212) herausgegeben. 2006 wurde er mit dem Deutschen Krimipreis sowie 2012 und 2014 mit dem Stuttgarter Krimipreis ausgezeichnet.