Pubertät - Wenn Erziehen nicht mehr geht (gebundenes Buch)

Gelassen durch stürmische Zeiten
ISBN/EAN: 9783466308712
Sprache: Deutsch
Umfang: 207 S.
Format (T/L/B): 2 x 22 x 14 cm
Auflage: 11/2010
Einband: gebundenes Buch
16,95 €
(inklusive MwSt.)
Abholbereit in ca. 48 Stunden
In den Warenkorb
"Seit dreißig Jahren beschäftigt sich Juul mit der Frage, wie eine Familie es miteinander aushalten kann. Und dabei womöglich auch noch glücklich wird." Die Zeit "Der dänische Familientherapeut und Autor Jesper Juul, dessen Ratgeber zu Erziehungsfragen auch in Deutschland dankbare Reaktionen hervorrufen, hat jetzt ein Buch über die stürmischen Jahren zwischen zwölf und 16 verfasst. Darin rät er den Eltern vor allem zu einem: Gelassenheit." Frankfurter Allgemeine Zeitung, Ute Rasche "Ein sehr einfühlsames Buch. [...] Als kleiner Tipp vielleicht: man würde besonders davon profitieren, wenn man dieses Buch schon vor Beginn der Pubertät der Kinder liest." DeutschlandRadio Kultur, Susanne Nessler
Jesper Juul, geboren 1948 in Dänemark, ist einer der bedeutendsten und innovativsten Familientherapeuten Europas, Konfliktberater und Gründer von familylab international. Durch zahlreiche Seminare, Vorträge, Medienauftritte und erfolgreiche Elternbücher wurde er international bekannt. Seine respektvolle, gleichwürdige Art, mit Menschen umzugehen, beeindruckt Fachleute und Eltern immer wieder neu. Mit seinen Bestsellern »Nein aus Liebe« und »Pubertät - wenn Erziehen nicht mehr geht« hat er sich endgültig in die vorderste Riege der Erziehungs- und Beziehungsautoren geschrieben.
Eltern tun immer ihr Bestes! Noch nie habe ich erlebt, dass Eltern ihren Kindern Schaden zuf?gen wollten. Immer waren diejenigen Handlungen von Eltern, die man vielleicht als unsinnig oder falsch beschreiben k?nnte, getrieben von Hilflosigkeit, Angst und Verunsicherung. Aber nie wollten Eltern, dass ihre Kinder Schaden nehmen. (Ich spreche hier von den 99,9 Prozent der Familien und nicht von den 0,1 Prozent, ?ber die so spektakul?in den Medien berichtet wird.) Die Liebe, die Kinder und Eltern verbindet, ist viel tiefer, als uns klar ist. Diese Liebe richtet sich auf Wesentliches. Allt?iche Details wie das Einhalten oder Nichteinhalten von vereinbarten Regeln sind davon unber?hrt. Was wir Eltern tun und sagen, hat Gewicht. Und es f?hrt oft nicht unmittelbar zu den gew?nschten Ergebnissen. Aber es macht immer einen Eindruck auf unsere Kinder. In seiner Arbeit mit Familien ist es dem d?schen Familientherapeuten Jesper Juul ein Anliegen, Eltern zu st?en, die nach neuen Wegen mit ihren Kindern suchen. Wie kann ich als Vater oder Mutter meine eigene Integrit?erhalten, ohne die der Kinder zu verletzen? Auf einem solchen Weg werden sich die Eltern dar?ber klar, was sie wollen und welche Folgen das f?r die Beteiligten hat. Eine solche Kl?ng kann zum Beispiel im Gespr? gelingen und indem Eltern bemerken, dass sie nicht allein mit ihren Sorgen sind. Sie bemerken auch, dass es Fachleute oft selbst nicht besser k?nnen, aber so leicht besser wissen. Und dass die Kunst darin besteht, sich auf die Wachstumschance ?Beziehung? zum Partner und zu den Kindern einzulassen - wobei es gen?gt, ?ausreichend gut? zu sein, nicht ?perfekt?. In diesem Buch geht es um Pubert?und wie Eltern und ihre Kinder gemeinsam gut durch diese st?rmische Zeit kommen k?nnen. Wir m?chten Ihnen m?glichst wenig Theorielastiges und m?glichst viel Praxisnahes anbieten. Nach Jesper Juuls grundlegenden Hinweisen dar?ber, was f?r Eltern und Jugendliche in der Pubert?n?tzlich sein kann, lesen Sie deshalb mehrere Briefwechsel zwischen Jesper Juul und Eltern bzw. Jugendlichen, die ihm von ihren N?ten geschrieben haben. H?ige Sorgen, die rund um die Pubert?auftauchen (zum Beispiel Schulprobleme, ?ernahme von Verantwortung f?r sich selbst und f?r die Gemeinschaft, Umgang mit Alkohol, Strafe und Konsequenzen, Kommunikation und Vertrauen), kommen hier zur Sprache. M?gliche L?sungen werden deutlich. Wie der schrittweise Ver?erungsprozess von Erziehung hin zu Beziehung, der f?r Eltern in der Pubert?ihrer Kinder ansteht, aussehen kann, wird noch genauer sichtbar im dritten Teil des Buches: Im M? 2009 nahmen zehn Familien an einem familylab-Workshop teil. Sehr offen sprachen sie ?ber ihre Situation und ihre Schwierigkeiten. W?end der intensiven drei Tage skizzierte Jesper Juul zusammen mit Eltern und Jugendlichen die neue Rolle und die neuen Aufgaben der Eltern in dieser Phase. Denn f?r traditionelle Erziehung ist es zu sp? wenn Kinder in die Pubert?hineinwachsen. Eltern und Familie sind aber nach wie vor f?r die Teenager von gro?r Bedeutung, selbst wenn Jugendliche die meiste Zeit mit Gleichaltrigen verbringen. Dieses Buch will anhand konkreter Beispiele neue Perspektiven f?r ein gelingendes Zusammenleben vermitteln. Dabei m?chte ich mich als Leiter von familylab Deutschland und als Herausgeber dieses Buches sehr herzlich f?r die Offenheit der beteiligten Familien bedanken! In der Pubert?haben Eltern und Jugendliche die wunderbare M?glichkeit, ihre Beziehung so zu ver?ern, dass das, was bisher nicht m?glich war, m?glich wird. Dabei liegt die F?hrung bei den Eltern. F?hrung bedeutet in diesem Fall - wie immer, wenn es um F?hrung geht -, sich auf den anderen einzulassen, seine Sicht verstehen zu wollen, und nicht Befehl, Kontrolle und Gehorsam. Nicht erziehen oder manipulieren, sondern begleiten, zur Verf?gung stehen. Das ist so schwer, weil es so neu ist - f?r uns alle. Jesper Juul antwortet im Gespr? mit einer Mutter auf ihre Frage: ?Wie soll ich mit meinem 19-j?igen Sohn umgehen??,