Frag doch mal ... die Maus! 2018 (Geblockt)

Mein Kalender für jeden Tag, Tages-Abreißkalender 11 x 15 cm
cbj
ISBN/EAN: 9783570174111
Sprache: Deutsch
Umfang: 636 S., mit fbg. Illustrationen
Format (T/L/B): 3.3 x 16.2 x 12 cm
Lesealter: Lesealter: 6-99 J.
Einband: Geblockt
9,99 €
(inklusive MwSt.)
Nicht lieferbar
In den Warenkorb
Rätselspaß und schlaue Fragen für jeden Tag Wenn Kinder ab dem 1. Januar 2010 immer klüger werden, liegt das an der Maus. In diesem durchgehend farbig illustrierten Abreißkalender hat sie schlaue Antworten auf knifflige Kinderfragen und spannende Wissensgeschichten zusammengetragen. Überraschende Rekorde, clevere Denk- und Logikspiele, anregende Bilderrätsel und tolle Experimente bieten abwechslungsreiche und spannende Unterhaltung. Eben alles, was Kinder zum Denken anregt und ihnen Spaß macht, Tag für Tag, 365 Tage im Jahr. ? Der Tages-Abreißkalender für große und kleine Maus-Fans ? Rätseln, Denken, Lernen, Staunen und Forschen ? Über 350 farbige Abbildungen und viele lustige Maus-Illustrationen
Neujahr Januar Das Neujahrsspringen wird im Rahmen der Vierschanzentournee seit 1953 ausgetragen und ist einer der wichtigsten Skisprung-Wettbewerbe der Welt. Namenstag: Wilhelm Zunächst brauchst du für die Wetterstation einen Platz im Freien, der auch bei Regen nicht nass wird. Dort befestigst du auf einem kleinen Sockel aus Knetgummi einen Fichten- oder Kiefernzapfen. Der Zapfen muss aufrecht stehen. Nun klebst du mit etwas Alleskleber vorsichtig einen Zahnstocher an eine Schuppe. Bei hoher Luftfeuchtigkeit zeigt der Zeiger nach oben, da sich der Zapfen bei Regen schließt. Bei trockenem und warmem Wetter öffnet sich der Zapfen und der Zahnstocher bewegt sich nach unten. Namenstag: Adalhard, Dietmar, Gregor (2. 1.); Genovefa, Irmina, Odilo (3. 1.) Die Zahnwurzeln. Sie verankern die Zähne im Kiefer. Menschen, die alle Zähne verloren haben und ein Gebiss tragen, haben natürlich keine Zahnwurzeln im Mund. Namenstag: Angela, Maro, Roger die Spur eines Rehs oder Wildschweins? 5. Januar Fährte. Handelt es sich um eine frische Spur, heißt sie »warme Fährte«. Eine alte Spur wird »kalte Fährte« genannt. Namenstag: Emilie, Johann Nepomuk Die Sternsinger. Denn am 6. Januar wird der Heiligen Drei Könige gedacht. Die Sternsinger sind meist Kinder oder Jugendliche. Sie sammeln Geld für arme Menschen und segnen das Haus, indem sie mit Kreide »20 C+M+B 10« auf die Haustür schreiben. Das ist die Abkürzung für den lateinischen Satz »Christus mansionem benedicat.« (»Christus segne dieses Haus.«) Die 20 und die 10 stehen für das Jahr 2010. Namenstag: Balthasar, Kaspar, Melchior, Pia Wie kocht man Apfelmus? Schäle vier bis sechs Äpfel, entferne die Kerngehäuse und schneide sie in kleine Stücke. Fülle einen halben Liter Wasser in einen Topf und koche darin die Apfelstücke. Der Topf muss groß genug sein, damit du gut umrühren kannst. Falls das Apfelmus zu dick wird, gib noch etwas Wasser hinzu. Soll das Mus ganz fein werden, musst du es mit einem Handmixer pürieren. Zum Schluss wird das Mus mit Zucker abgeschmeckt. Passt prima zu Pfannkuchen! Namenstag: Raimund, Reinold, Sigrid, Valentin Aus welchem Schnee kann man die besten Schneemänner bauen? a)Pulverschnee b)Pappschnee c)Eischnee 8. Januar Pappschnee oder Feuchtschnee ist frischer, feuchter Schnee, der bei ein oder zwei °C über null sehr gut zusammenpappt, aber noch nicht schmilzt und zu Wasser wird. Pulverschnee ist feinkörniger Schnee, der bei Temperaturen unter 0 °C fällt und nicht zusammenklebt. Namenstag: Erhard, Heinrich, Severin Wie bastelt man ein Windlicht? 9./10. Januar Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Besorge dir ein leeres, gut abgewaschenes Marmeladenglas. Es sollte einen möglichst großen Durchmesser haben. Außerdem benötigst du buntes Transparentpapier. Auch Reste sind bestens geeignet. Aus diesem Papier rupfst du mit den Fingern kleine Stücke und klebst sie mit einem Klebestift von außen auf das Glas. Zum Schluss stellst du ein Teelicht ins Glas und zündest den Docht an. Namenstag: Alice, Eberhard, Julian (9. 1.); Gregor, Paulus, Wilhelm (10. 1.) 11 .Januar Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Schneeweißchen. Das bekannte Märchen »Schneeweißchen und Rosenrot« stammt aus der Sammlung der Brüder Jakob und Wilhelm Grimm. Namenstag: Paulin 12. Januar Den Schneeengel. Denn um ihn zu machen, muss man sich in den Schnee legen und Arme und Beine bewegen, damit die Flügel und das Kleid entstehen. Namenstag: Hilda, Tatiana Sind alle Eisberge weiß?