Anklage: Sterbehilfe (kartoniertes Buch)

Machen unsere Gesetze Angehörige zu Straftätern?
ISBN/EAN: 9783734103193
Sprache: Deutsch
Umfang: 240 S.
Format (T/L/B): 1.9 x 18.8 x 12 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
9,99 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Leben um jeden Preis? Juni 2012. Das Gericht verurteilt einen 26-jährigen Mann zu drei Jahren Gefängnis. Er tötete seine Mutter, die seit sieben Jahren im Wachkoma in einem Pflegeheim lag. Ein Drama, das so nicht hätte passieren dürfen. Im Stich gelassen von Gesellschaft und Politik, traf der Sohn eine unwiderrufliche Entscheidung. Wie konnte es dazu kommen? Martina Rosenberg erzählt die authentische Geschichte eines Sohnes, der dem Leiden seiner Mutter nicht mehr tatenlos zusehen konnte - und sie stellt die Frage: Wollen wir in einer Gesellschaft leben, die mitfühlende Angehörige zu Straftätern macht?
Martina Rosenberg wurde 1963 am Ammersee geboren. Nach einem längeren Auslandsaufenthalt kehrte sie mit ihrer Familie nach Deutschland zurück. Sie absolvierte ein BWL-Studium mit Fachrichtung Marketing und arbeitete über sieben Jahre lang als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit für das Rote Kreuz. In dieser Zeit schloss sie ein Fernstudium als Journalistin ab. Ihr 2012 erschienenes Buch »Mutter, wann stirbst du endlich?«, in dem sie über ihre eigenen Erfahrungen als pflegende Angehörige berichtet, löste eine Debatte über die Pflegesituation in Deutschland aus und wurde zum SPEGEL-Bestseller.