WAS IST WAS - Elefanten (gebundenes Buch)

Die grauen Riesen, WAS IST WAS Sachbuch 86
ISBN/EAN: 9783788621070
Sprache: Deutsch
Umfang: 48 S., mit vielen Fotos, Illustrationen und Infogr
Format (T/L/B): 1 x 28 x 23.5 cm
Lesealter: Lesealter: 8-99 J.
Einband: gebundenes Buch
9,95 €
(inklusive MwSt.)
Abholbereit in ca. 48 Stunden
In den Warenkorb
Bis zu 3,70 Meter groß und rund sieben Tonnen schwer können Afrikanische Elefanten werden. Auch ihre Artverwandten, die Waldelefanten und die Asiatischen Elefanten, sind nicht viel kleiner. Trotz ihrer beträchtlichen Größe sind die grauen Dickhäuter friedliebende Zeitgenossen. Sie leben in der freien Natur in Herden, dienen Menschen als gutmütige Arbeitstiere und sind wegen ihrer wertvollen Stoßzähne aus Elfenbein vielerorts in Gefahr. Elefanten können sehr gut hören und haben ihre eigene Sprache. Der WAS IST WAS Band führt Leser ab 8 Jahren geradewegs in die Savanne. In Bild und Text folgen sie dem Leben in einer Elefantenherde, erleben Gemeinschaft und Familientreffen, Geburt und Trauer hautnah. Es werden Vorfahren und Verwandte der Elefanten vorgestellt. Ein Elefantenpfleger aus Heidelberg berichtet aus seiner spannenden Arbeit im Zoo.
Andrea Weller-Essers, 1977 geboren, studierte Deutsch und Philosophie auf Lehramt und arbeitete als Lektorin beim Bibliographischen Institut. Seit 2008 ist sie freie Redakteurin für Kinder- und Jugendmedien und schreibt Bücher für verschiedene Altersgruppen. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Berlin.
Die Chefin und ihre Herde Angeführt wird die Herde in der Regel von der ältesten Elefantenkuh, denn sie verfügt über den größten Erfahrungsschatz. Sie kennt sämtliche Elefantenrouten und weiß, wo die besten Futter- und Wasserstellen zu finden sind. So sichert sie das Überleben der Herde. Die Leitkuh bestimmt, welchen Weg die Herde geht, und gibt das Tempo vor. Außerdem erkennt sie schneller als die jüngeren Tiere, ob Gefahr droht. Dann stellt sie sich schützend vor die anderen und entscheidet, ob die Herde fliehen oder den Angreifern entgegentreten soll. Das weise Tier führt die Herde so lange an, bis es zu alt oder zu schwach ist, um seine Aufgaben zu erfüllen. Dann verlässt die Elefantenkuh die Herde und ein andere übernimmt die Führung. Stirbt eine Leitkuh zu früh, zum Beispiel weil sie von Wilderern getötet wird, geht wertvolles Wissen verloren - und das kann die ganze Herde in Gefahr bringen.